item8a2a1 item8a1

CSC

CKK

AOK

Leitfaden für Grenzgänger

 

4.4.

Rentner

 

4.4.1

Grenzgänger in Rente

Personen, die Renten aus Deutschland und Belgien erhalten, werden ab dem Rentenbeginn Mitglied der belgischen Krankenkasse. Die Mitgliedschaft bei der deutschen Krankenkasse endet mit diesem Tag.

Wer in den letzten fünf Jahren vor Rentenbeginn mindestens zwei Jahre als Grenzgänger in Deutschland tätig war, hat die Möglichkeit, sich weiterhin in Deutschland behandeln zu lassen. Zu diesem Zweck stellt er einen Antrag bei seiner belgischen Krankenkasse und erhält von dort ein Formular S3. Dieses gibt er seiner deutschen Krankenkasse ab, die ihm daraufhin eine Krankenversicherungskarte ausstellt. Diese Regelung gilt auch für die Angehörigen und Hinterbliebenen eines Grenzgängers in Rente.

Sollten Sie diese Bestimmungen nicht erfüllen, ist eine Fortführung von begonnenen Behandlungen unter Umständen trotzdem möglich. Fragen Sie bei Ihrer belgischen Krankenkasse nach.

 

4.4.2

Personen, die nur eine deutsche Rente erhalten

Personen, die nur eine deutsche Rente beziehen und in Belgien wohnen, erhalten ein Formular E121 (*) von der deutschen Krankenkasse. Durch Abgabe dieses Formulars wird der Rentner bei einer belgischen Krankenkasse betreut und bleibt Mitglied bei seiner deutschen Krankenkasse. Dies gilt auch für ihre familienversicherten Angehörigen. Um die Leistungen in Deutschland weiterhin erhalten zu können, sollte ein Antrag auf eine Versichertenkarte bei der deutschen Krankenkasse gestellt werden.

 

(*) Dieser Vordruck wird seit dem Inkrafttreten der neuen EU-Verordnung

am 01.05.2010 „S1“ genannt.

item7

Soziale Sicherheit

Arbeitsrecht

Steuerrecht

Über uns

PDF-Version

Links & Infos

Nützliche Links und Infos

Kontakt

Stand: 01.03.2017

PDF-Version

Home

Impressum

Inhalt

Kontakt

Impressum

Home