item8a2a1 item8a1

CSC

CKK

AOK

Leitfaden für Grenzgänger

 

2.2.

Welches Land ist zuständig

bei gleichzeitiger Beschäftigung in zwei

oder meheren Ländern?

Für die Beantwortung dieser Frage sind zwei Situationen zu unterscheiden:

 

2.2.1

Beschäftigung in mehreren Ländern für

verschiedene Arbeitgeber

In diesem Falle gilt immer: das zuständige Land für die Sozialversicherung ist das Wohnland.

Beispiel: Frau X wohnt in Belgien und ist während drei Tagen/Woche bei einem deutschen Arbeitgeber beschäftigt. An den anderen Tagen findet sie eine weitere Teilzeitstelle in Belgien für einen anderen Arbeitgeber. Für beide Arbeitsstellen ist sie in Belgien anzumelden. Selbst wenn dieser zweite Arbeitgeber seinen Sitz in Deutschland hätte, oder das höhere Arbeitsvolumen in Deutschland wäre, ändert sich nichts an der Verpflichtung einer Anmeldung in Belgien.

Zahlreiche Teilzeitbeschäftigte in Belgien (mit belgischem Arbeitgeber) finden in Deutschland noch eine zusätzliche Verdienstmög­lichkeit über einen sogenannten „Minijob“ (oder „geringfügige Beschäftigung“).

Auch in diesem Fall gilt: für beide Beschäftigungsverhältnisse ist die Anmeldung in Belgien zu vollziehen. Der deutsche Arbeitgeber verliert damit die finanziellen Vorteile und die administrative Flexibilität, die ihm ein Minijob ansonsten gewährleistet.

item7

Soziale Sicherheit

Arbeitsrecht

Steuerrecht

Über uns

PDF-Version

Links & Infos

Nützliche Links und Infos

Kontakt

Stand: 01.03.2017

PDF-Version

Home

Impressum

Inhalt

Kontakt

Impressum

Home